Dialoge beim Einkaufen / Dialoge einordnen

Dialoge einordnen.

DIALOG 1

-Danke schön!

-Gleichfalls! Auf Wiedersehen!

-Für wie viele Personen ist die Torte hier?

-Was für einen Kuchen suchen Sie? Ein Schokokuchen, vielleicht.

-Guten Morgen!

-Nein, er ist für meinen Opa, und er darf keine Schokolade essen.Hätten Sie Obsttorten?

-Guten Morgen! Ja, bitte?

-Wir möchten einen Geburtstagskuchen.

-Ja, Wir haben Erdbeertorten. Gleich hier rechts. Die sind sehr lecker und typisch deutsch.

-Für 6 Leute.

-Sie kostet 12 Euro.

-Bitte schön! Schönen Tag noch!

-Und was kostet die hier, bitte?

-Gut, dann nehmen wir sie. Hier haben Sie 12 €uro.

 

LESEÜBUNG. DIALOG BEIM EINKAUFEN IM ELEKTROLADEN.

-Guten Tag, darf ich helfen?

-Ja, bitte. Wir suchen ein Handy für unsere Mutter.

-Wie teuer darf es sein?, Wie viel möchten sie ausgeben?

-Wir dürfen ungefähr 300 € ausgeben.

-Gut, hier haben Sie ein  Samsuun für 250 € und ein  PQ für 275.

-Das Samsuun gefällt uns besser. Wir nehmen es. Könnten Sie es für ein Geschenk einpacken, bitte.

-Ja, gerne, kein Problem.  Hier haben Sie es!

-Danke sehr! Auf Wiedersehen!

-Bitte sehr! Wiedersehen!

 

 

 

Lektion 21; Dativ;

WORTSCHATZ

Essig, Öl, Pfeffer, Salz, Salat, Zwiebeln, Gurke

Reis, Kartoffeln, Nudeln,

Fleisch,  Fisch, Salat, Gemüse, Nachtisch, Suppe, Beilage

Wurst, Braten, Schweinebraten, Hähnchen, Schinken,

Spinat, Paprika, Bohnen, Erbsen, SoBe, Sauerkraut,

Obst, Eis, Kuchen, Torte, Sahne.

Eine Einladung schreiben.

Lieber / Liebe …,

Ich möchte dich / euch zu meiner Party einladen. 

Die Party ist am ……………   um ……………………..  .   Kannst du / Könnt ihr da kommen?

Es gibt ….

[ Du kannst / Ihr könnt etwas mitbringen.]

Ich hoffe, du kommnst / ihr kommt.

Bis dann,

Dein / deine   …………………………

DATIV: dem – der- dem – den    (Seitenr. 36)

Ich gebe es meinem Bruder.

Ich gebe es meiner Schwester.

Ich gebe es meinem Kind.

Ich gebe es meinen Eltern.

SATZSTELLUNG. (Seitenr.  36)  !!!!! Achtung hier!!!!

– Kein Pronomen = Subjekt + Verb + DATIV + AKKusativ    –>

Ich gebe mein Essen meiner Katze

Ich gebe mein Essen meinen Hund

[-Mit Pronomen = Subjekt + Verb + Akk + Dt.]

DATIV  (Personalpronomben im Dativ) + Verben gefallen, schmecken, helfen, gehören;  geben,

-Das schmeckt mir gut.

-Das gefällt mir gut.

-Das gehört mir.

-Du gibt es mir.

 

Querido Luca,

Mi abuela Ingrid, de Alemania está aquí en nuestra casa y quiero invitarte a una comida alemana. Puedes / Podrías venir el sábado a las 13:0?

Habrá salchichas asadas con chucrut, pero también ensalada de patatas, frikradellen y schnitzel. También haremos Apfelschorle y Pfannkuchen.

¡Te esperamos!

2)¿Os gustan los caballos? -A mí sí, a él no.

¿Qué os parece esta sopa? ¿Os gusta?   Está un poco salada, no?

No, a nosotros nos gusta.

Y tu hermana, ¿cómo le va?

Está bien, gracias. Ahora vive en Barcelona.

Y a tus hermanos, les va bien.

Sí, les va bien, gracias, viven también en Barcelona.

3)Satzordnung:

der Hamster – Spinat – ich – geben

das Meerschweinchen- Gemüse – du – geben

die Katze – er -eine Tomate- geben

die Tiere (Pl.) – Karotten – ihr – geben

4)(Aus der Seitennummer 37, Üb. 9)

Para desayunar siempre hay zumo de naranja.

No estamos acostumbrados, a que ….

(En) la comida del mediodía casi nunca hay postre en mi casa.

Para comer solo bebo agua.

Hay mucha fruta.

Hay poca fruta.

Por las noches se cena frío.

5)Übersetzung: (Üb. 15, SEite 39)

Perdone, no tengo tenedor.

¿Los cubiertos están ahí?

¿Esta Sopa es para mí? para nosotros?

para ella, para él.

¿Para quién?   -Para tu hermano.

Pero él no tiene hambre.

6)

Un vaso de agua:

Una botella de zumo de manzana:

una taza de café:

una olla de sopa:

7)Verben mit Dativ:

Esto es tuyo?

Os ayudo?* Soll ich …

Le ha gustado?

Le gusta?

Contéstame:

Contéstanos:

Me la regalas?

Te la regalo.

Se la regalas?

Se la regalo (a ella). Se la regalo (a él)

Nos la regalas?

Os la regalo

Ratespiel zum Lied

Ratet mal, worum es in diesem Lied geht?

Ich tu es dauernd unterwegs
Ich tu’s mit Tee und mit selbstgebacknem Keks
Ich tu’s am Meer und vor ’ner Skyline
Tu’s öffentlich und beim alleinsein
Ich tu’s im Abstand von Minuten
Ich tu’s in schlechten und in guten
Momenten, ich tu’s überall
Ich glaub ich bin ein schwerer Fall

(Und?, Wisst ihr schon worum es geht???)

Ich wohnte leider viel zu lang
in einem Ort mit schlechtem Handy-Empfang
Wodurch mein Leben echt nicht leicht war,
denn ich war manchmal schlecht erreichbar
Doch in der Stadt, wo ich jetzt grad wohn,
hat wirklich jeder Depp ’n Smartphone
und das ist echt ne Supersache
für die Sache, die ich am liebsten mache.
_

Bilder vom Spaziergang

Doku-film: Tahiti, Tattoo und die Stars der Südsee

Link zum Dokumentarfilm: Tahiti, Tattoo und die Stars der Südsee.

-Noch ein kürzeres Hörverständis: Bora Bora. LINK.

 

Bilder vom 28. April 2017

Lösungen ÜBUNGEN ZUM IMPERATIV

(Lösungen Arbeitsblatt)

ÜBUNGEN ZUM IMPERATIV

Bilden Sie den Imperativ von:

gehen= Geh!    Trinken= Trink!    Kommen = Komm!

Arbeiten = Arbeite!    Rauchen= Rauch!  Fragen = Frag!

Suchen= Such!  Kaufen= Kauf!    Sprechen= Sprich!

Wiederholen= Wiederhol!  Lernen= Lern!    Haben = Hab!

nehmen= Nimm!     Essen= Iss! Entschuldigen = Entschuldige!

Buchstabieren = Buchstabier!    Geben= Gib!

Antworten = Antworte!  Finden = Finde!

Machen = Mach!   Reden= Rede!   Schreiben = Schreib!

hören =  Hör!   Seien= Sei!